Menu Close

Seit 70 Jahren eine Bücherei für die ganze Familie

Pflaumheim. (woro) Zum dritten Mal das „Goldene Bücherei-Siegel“ bekam die Bücherei Pflaumheim 2019 verliehen und wurde damit als Anlaufstelle für Information, Bildung und Unterhaltung ausgezeichnet.

Bücherei in Zahlen

Mit Kirchenmitteln sowie Zuschüssen der Gemeinde Großostheim und einer Spende der Sparkasse Aschaffenburg wurden die angebotenen 9.000 Medien erneuert und damit aktuell gehalten. 830 veraltete und beschädigte Medien wurden aus der Ausleihe herausgenommen und der Bestand mit 750 Neuerwerbungen ergänzt. Bei einer Gesamtleserzahl von über 1.000, haben die Angebote der Bücherei im vergangenen Jahr 470 Leser aktiv genutzt und insgesamt 13.700 Medien ausgeliehen. Die Hitliste der Entleihungen bei den Romanen führte die englische Schriftstellerin Lucinda Riley mit ihrer Reihe „Die sieben Schwestern“ an. Das Thema „Feuerwehr“ war wieder der Renner bei den Kindern. Rund 30 Bücher und andere Medien sind dazu in der Bücherei vorhanden.

Über 40 Veranstaltungen für Kinder mit Bastelnachmittagen, Schmökernacht, Vorlesestunden und Angeboten zur Leseförderung sowie für Erwachsene hatte die Bücherei im Jahre 2019 geplant und durchgeführt.

Zur Bewältigung des umfangreichen Programmes, neben den 6 Öffnungsstunden pro Woche, verbrachten die 27 ehrenamtlichen Mitarbeiter monatlich etwa 190 Arbeitsstunden zwischen den Bücherregalen. Zusätzlich wurden Fortbildungsmaßnahmen durchgeführt, wie beispielsweise Schulungen zur Bibliotheksverwaltung oder Weiterbildung beim Trägerverein St. Michaelsbund.

Verbindung zu Kindergarten und Schule

Im November waren alle Kinder ab 7 Jahren zur Schmökernacht eingeladen. Seit mehr als 25 Jahren bietet die Bücherei Pflaumheim den jungen Lesern einmal im Jahr die Möglichkeit, in der Bücherei zu übernachten und einen ganzen Abend nach Herzenslust zu lesen und zu spielen. Als „Bibliotheks-Fit“ haben sich im vergangenen Jahr die Schüler der Grundschule in Pflaumheim ausgezeichnet. Sie haben bei Besuchen die Angebote der Bücherei kennengelernt, wieder gemeinsam ein bebildertes Buch erstellt und am Leseprogramm „Antolin“ teilgenommen.

Kultureller Treffpunkt

Für junge und erwachsene Leser wurden 2019 nicht nur die bereits bewährten Veranstaltungen angeboten. Auch verschiedene Vorträge waren gut besucht. Ein literarischer Abend widmete sich dem Thema „Essen und Trinken“ und dem Kriminalschriftsteller Tom Hillenbrand. Der Pflaumheimer Jörg Wolf berichtete von seiner Fernwanderung im Westen der USA. Schon Tradition hat der literarisch-musikalische Salon. In Zusammenarbeit mit der Musikschule und der Volkshochschule wurden wieder zwei Dramen von Shakespeare vorgestellt und mit musikalischen Beiträgen umrahmt. Mit vielen gut erhaltenen Buchgeschenken wurde im vergangenen Jahr der 21. Bücherflohmarkt veranstaltet, bei dem die Hilfsorganisation „Oxfam“ mit einem eigenen Stand über ihre Arbeit informierte.

Unterstützung des Integrationskreises Großostheim

Für den Deutschunterricht für Geflüchtete, organisiert vom Integrationskreis Großostheim, stellt die Bücherei seit 2018 ihren Raum zur Verfügung. Hier gibt es ideale Bedingungen für das Lernen in einer freundlichen Atmosphäre, mit vielen geeigneten Büchern die zur Verfügung stehen und einer getrennten Spielecke für Kinder.

Jubiläumsjahr 2020

Im Jahr ihres 70jährigen Bestehens führt die Bücherei ihr Angebot zur Leseförderung mit dem Besuch von Schulklassen und Kindergarten fort. Unter den weiteren Veranstaltungen ist am 28.06. wieder ein Buchflohmarkt geplant und am 04.10. ein „Tag der offenen Bücherei“. Begonnen wird das Jubiläumsjahr mit einem „Literarischen Abend“ am 28.03. in der Bücherei.